Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 10.08.2020, 06:07

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 16:13 
bräuchte schnell hilfe

Phrygia erat, per quam ducebatur exercitus: pluribus vicis quam urbibus frequens tunc habebat nobilem quondam midae regiam.
gordium nomen est urbi, quam Sangarius amnis praeterfluit pari intervallo Pontico et Cilicio mari distantem. inter haec maria augustissimum asiae spatium ess comperimus utroque in artas fauces compellente terram. Quae quia contenti adhaeret, sed magna ex parte cingitur fluctibus, speciem insulae praebet ac, nisi tenue discrimen obiceret, quae nunc dividit maria, comitteret.

Alexander urbe in dicionem suam redacta Iovis templum intrat. Vehiculum, quo gordium, midae patrem, vectum esse constabat, aspexit cultu haud sane a vilioribus vulgatisque usu abhorrens. Notabile erat iugum adstrictum compluribus nodis in semetipsos implicatis et celantibus nexus.

bitte so schnell wies geht
danke schon im voraus!!!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 16:20 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 14801
2. Wer einen eigenen Vorschlag macht, bekommt Hilfe. Anfragen ohne eigenen Vorschlag können ignoriert werden.

viewtopic.php?f=1&t=6510


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 16:25 
oke ich versuche es

Es war Phrygien, durch das dieses Heer geführt wurde: Mit mehr Dörfern als Städten besiedelt, hatte es damals,dass einst des berühmten Königsschloss des Midas.

Die Stadt hat den Namen (heißt) Gordion, an dem der Fluss Sangar vorbeifließt und im gleichem Abstand vom Schwarzen und Klikischen Meer entfernt ist. Akexander, betrat den Tempel der Jupiter (des Zeus), nachdem er die Stadt in seine Gewalt gebracht hatte.. Er erblickte den Wagen, auf dem wie bekannt war, dass Gordius, der Vater des Midas, gefahren war und der von der Ausstatung her, kaum von billigeren und allgemein üblichen Waren abwich. Auffällig war das Joch, das durch mehrere in sich selbst verwickelte und in Windungen verbergende Knoten befestigt war. Von da an behaupteten die Einwohner, dass das Schicksal durch Götterspruch verkündet worden sei, dass der, der sich Asiens bemächtigten werde, der den unentwindbaren Knoten gelöst hätte, das Verlangen dieses zuerfüllenden Schicksals überkam der Seele Alexanders.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 16:26 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 14801
2. Wer einen eigenen Vorschlag macht, bekommt Hilfe. Anfragen ohne eigenen Vorschlag können ignoriert werden.

viewtopic.php?f=1&t=6510

Phrygia erat, per quam ducebatur exercitus: pluribus vicis quam urbibus frequens tunc habebat nobilem quondam midae regiam.
gordium nomen est urbi, quam Sangarius amnis praeterfluit pari intervallo Pontico et Cilicio mari distantem. inter haec maria augustissimum asiae spatium ess comperimus utroque in artas fauces compellente terram. Quae quia contenti adhaeret, sed magna ex parte cingitur fluctibus, speciem insulae praebet ac, nisi tenue discrimen obiceret, quae nunc dividit maria, comitteret.

Alexander urbe in dicionem suam redacta Iovis templum intrat. Vehiculum, quo gordium, midae patrem, vectum esse constabat, aspexit cultu haud sane a vilioribus vulgatisque usu abhorrens. Notabile erat iugum adstrictum compluribus nodis in semetipsos implicatis et celantibus nexus.

Als Hilfe habe ich dir Partizipialkonstruktionen fett markiert.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 16:31 
Kannst du mir nicht helfen?? :(


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 16:44 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 14801
Du musst einen eigenen Versuch präsentieren.

Phrygia erat, per quam ducebatur exercitus: pluribus vicis quam urbibus frequens tunc habebat nobilem quondam midae regiam.
gordium nomen est urbi, quam Sangarius amnis praeterfluit pari intervallo Pontico et Cilicio mari distantem. inter haec maria augustissimum asiae spatium ess comperimus utroque in artas fauces compellente terram. Quae (relat. Satzanschl.) quia contenti adhaeret, sed magna ex parte cingitur fluctibus, speciem insulae praebet ac, nisi tenue discrimen obiceret, quae nunc dividit maria, comitteret.

Alexander urbe in dicionem suam redacta Iovis templum intrat. Vehiculum, quo gordium, midae patrem, vectum esse constabat, aspexit cultu haud sane a vilioribus vulgatisque usu abhorrens. Notabile erat iugum adstrictum compluribus nodis in semetipsos implicatis et celantibus nexus.

Ich habe dir die Nebensätze unterstrichen. ACI ist rot markiert.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 16:52 
habe ich bereits:

Es war Phrygien, durch das dieses Heer geführt wurde: Mit mehr Dörfern als Städten besiedelt, hatte es damals,dass einst des berühmten Königsschloss des Midas.

Die Stadt hat den Namen (heißt) Gordion, an dem der Fluss Sangar vorbeifließt und im gleichem Abstand vom Schwarzen und Klikischen Meer entfernt ist. Akexander, betrat den Tempel der Jupiter (des Zeus), nachdem er die Stadt in seine Gewalt gebracht hatte. . Er erblickte den Wagen, auf dem wie bekannt war, dass Gordius, der Vater des Midas, gefahren war und der von der Ausstatung her, kaum von billigeren und allgemein üblichen Waren abwich. Auffällig war das Joch, das durch mehrere in sich selbst verwickelte und in Windungen verbergende Knoten befestigt war. Von da an behaupteten die Einwohner, dass das Schicksal durch Götterspruch verkündet worden sei, dass der, der sich Asiens bemächtigten werde, der den unentwindbaren Knoten gelöst hätte, das Verlangen dieses zuerfüllenden Schicksals überkam der Seele Alexanders.

danke dass du mir so schnell hilfst!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 17:08 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 14801
Es war Phrygien, durch das dieses Heer geführt wurde: Mit mehr Dörfern als Städten besiedelt, hatte es damals das einst berühmte Königsschloss des Midas.

Die Stadt hat den Namen (heißt) Gordion, an dem der Fluss Sangar vorbeifließt und im gleichem Abstand vom Schwarzen und Klikischen Meer entfernt ist.
??? (Es fehlen Sätze)

Alexander, betrat den Tempel der Jupiter (des Zeus), nachdem er die Stadt in seine Gewalt gebracht hatte. . Er erblickte den Wagen, auf dem, wie bekannt war, Gordius, der Vater des Midas, gefahren war und der von der Ausstattung her kaum von billigeren und allgemein üblichen Wagen abwich. Auffällig war das Joch, das durch mehrere in sich selbst verwickelte Knoten befestigt war, die die Knüpfstellen verbargen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 17:37 
ja den teil bräuchte ich unbedingt:
inter haec maria augustissimum asiae spatium ess comperimus utroque in artas fauces compellente terram. Quae (relat. Satzanschl.) quia contenti adhaeret, sed magna ex parte cingitur fluctibus, speciem insulae praebet ac, nisi tenue discrimen obiceret, quae nunc dividit maria, comitteret.


danke!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26.03.2014, 18:31 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 14801
inter haec maria augustissimum asiae spatium ess comperimus utroque in artas fauces compellente terram.
Wir haben erfahren, dass zwischen diesen Meeren ein sehr enger Raum Asiens liegt, wobei beide (Meere)das Land in eine Meerenge zwingen.

Quae (relat. Satzanschl.) quia contenti adhaeret, sed magna ex parte cingitur fluctibus, speciem insulae praebet ac, nisi tenue discrimen obiceret, quae nunc dividit maria, comitteret.
Weil dieses (Land) am Festland hängt, aber zum Großteil von Fluten umgeben wird, würde es das Aussehen einer Insel bieten/zeigen und würde, wenn es nicht einen schwachen/leichten Unterschied aufwiese, die Meere, die es jetzt trennt, zusammenkommen lassen/zusammenführen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de