Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 25.04.2018, 11:39

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 17.11.2017, 16:36 
Lateiner

Registriert: 17.11.2017, 16:29
Beiträge: 7
Wie der Titel ja schon vermuten lässt, bin ich gerade am Übersetzen von Teilen der Aeneis.
Leider hapert es da noch recht stark. Deshalb wollte ich hier fragen, ob sich vielleicht jemand
die Arbeit machen würde, sich das mal anzuschauen und gegebenenfalls korrigieren würde.
Da es eben schon ein etwas längerer Text ist, würde ich das, denke ich, am besten per PN
schicken, wenn denn jemand dazu bereit wäre.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 17.11.2017, 16:45 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 9720
Victrix hat geschrieben:
Da es eben schon ein etwas längerer

Wie lang? Zeilen?

Du kannst den Text und deine ÜS ja mal reinstellen, dann sehen wir weiter. Oder stelle Fragen zu den Stellen, an denen du Probleme hast und die ÜSen im Netz dir nicht weiterhelfen. Das macht vllt. am meisten Sinn. :)
Bitte immer die ÜS nach jedem Satz gleich drunterschreiben. Das erleichtert die Korrektur.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 17.11.2017, 19:41 
hos successus alit: possunt, quia posse videntur.
Der Erfolg nährt diese: Sie können, weil sie zu können glauben.

et fors aequatis cepissent praemia rostris,
Und vielleicht hätten sie mit dem Schiffsschnabel gleichauf gelegen die Belohnungen genommen,

ni palmas ponto tendens utrasque Cloanthus
fudissetque preces divosque in vota vocasset:
wenn Cloanthus, während er beide Hände zum Meer ausgestreckt hatte,
nicht ein Gebet von sich gegeben und die Götter zu Gelübden gerufen hätte:

'di, quibus imperium est pelagi, quorum aequora curro,         
"Götter, denen das Meeresreich gehört, deren Meeres ich befahren,
      
vobis laetus ego hoc candentem in litore taurum
constituam ante aras voti reus,
euch werde ich fröhlich zur Lösung des Gelübdes (reus voti?) verpflichtet
einen glänzenden Stier vor den Altären an diesem Strand hinstellen.

extaque salsos
proiciam in fluctus et vina liquentia fundam.'
Und ich werde Eingeweide in die salzigen Fluten werfen und ich werde klare Weine ausbeißen.

dixit, eumque imis sub fluctibus audiit omnis
Nereidum Phorcique chorus Panopeaque virgo,            
Er sprach und ihn hörte tief unten im Meer der ganze Reigen der Bereisen und des Phorcus und die
Jungfrau Panopea,

et pater ipse manu magna Portunus euntem
impulit:
Und Vater Portunus selbst stieß das fahrende Schiff mit starker Hand an:

illa Noto citius volucrique sagitta
ad terram fugit et portu se condidit alto.
Jenes erteilte schneller als der Noris und schneller als ein fliegender Pfeil zum Land und barg sich im
tiefen Hafen.

tum satus Anchisa cunctis ex more vocatis
victorem magna praeconis voce Cloanthum               
declarat viridique advelat tempora lauro,
Nachdem alle, wie es Brauch war, durch die laute Stimme des Ausrufers gerufen wurden, erklärt der Sohn von Anchises
Cloanthus zum Sieger und bekränzt seine Schläfen mit grünem Lorbeer

muneraque in navis ternos optare iuvencos
vinaque et argenti magnum dat ferre talentum.
und sie wünschen sich je drei Jungtiere als Geschenke für die Schiffe und er gibt ihnen Weine und ein großes Talent
Silber zu tragen.

ipsis praecipuos ductoribus addit honores:
Den Schiffsführern selbst fügt er besondere Ehren zu:

victori chlamydem auratam, quam plurima circum                
purpura maeandro duplici Meliboea cucurrit,
dem Sieger einen goldgeschmückten Mantel, um den breites meliböisches Purpur mit doppelten Mäander lief,

intextusque puer frondosa regius Ida
velocis iaculo cervos cursuque fatigat
und der königliche Knabe, der eingewebt wurde, macht schnelle Hirsche im Lauf mit dem Speer am belaubten Ida müde

acer, anhelanti similis, quem praepes ab Ida
sublimem pedibus rapuit Iovis armiger uncis;           
energisch, einem Keuchenden gleich, den der Adler, der Waffenträger Jupiters, mit gekrümmten Füßen hoch durch die Luft raubte

longaevi palmas nequiquam ad sidera tendunt
custodes, saevitque canum latratus in auras.
die hochbetagten Wächter strecken ihre Hände vergeblich zu den Sternen und das Bellen der Hunde tobt in die Lüfte.

at qui deinde locum tenuit virtute secundum,
levibus huic hamis consertam auroque trilicem
loricam,
Aber diesem, der durch seine Tüchtigkeit den Ort als zweites erreichte, überlässt er einen dreidrähtigen mit glatten Haken
zusammengefügten Brustpanzer aus Gold,

quam Demoleo detraxerat ipse               
victor apud rapidum Simoenta sub Ilio alto,
den er selbst als Sieger Demoleus beim reißenden Simois unter dem hohen Ilium entrissen hatte,

donat habere, viro decus et tutamen in armis.
er schenkt, um zu haben, für den Mann Schmuck und Schutzmittel im Kampf,

vix illam famuli Phegeus Sagarisque ferebant
multiplicem conixi umeris;
kaum konnten die angestrengten Diener Phegeus und Sagaris jenen Vielfachen auf den Schultern tragen,

indutus at olim
Demoleos cursu palantis Troas agebat.               
jedoch trieb der damit angekleidete Demoleus einst die herumgeirrten Trojaner im Lauf.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 17.11.2017, 19:43 
Lateiner

Registriert: 17.11.2017, 16:29
Beiträge: 7
hos successus alit: possunt, quia posse videntur.
Der Erfolg nährt diese: Sie können, weil sie zu können glauben.

et fors aequatis cepissent praemia rostris,
Und vielleicht hätten sie mit dem Schiffsschnabel gleichauf gelegen die Belohnungen genommen,

ni palmas ponto tendens utrasque Cloanthus
fudissetque preces divosque in vota vocasset:
wenn Cloanthus, während er beide Hände zum Meer ausgestreckt hatte,
nicht ein Gebet von sich gegeben und die Götter zu Gelübden gerufen hätte:

'di, quibus imperium est pelagi, quorum aequora curro,         
"Götter, denen das Meeresreich gehört, deren Meeres ich befahren,
      
vobis laetus ego hoc candentem in litore taurum
constituam ante aras voti reus,
euch werde ich fröhlich zur Lösung des Gelübdes (reus voti?) verpflichtet
einen glänzenden Stier vor den Altären an diesem Strand hinstellen.

extaque salsos
proiciam in fluctus et vina liquentia fundam.'
Und ich werde Eingeweide in die salzigen Fluten werfen und ich werde klare Weine ausbeißen.

dixit, eumque imis sub fluctibus audiit omnis
Nereidum Phorcique chorus Panopeaque virgo,            
Er sprach und ihn hörte tief unten im Meer der ganze Reigen der Bereisen und des Phorcus und die
Jungfrau Panopea,

et pater ipse manu magna Portunus euntem
impulit:
Und Vater Portunus selbst stieß das fahrende Schiff mit starker Hand an:

illa Noto citius volucrique sagitta
ad terram fugit et portu se condidit alto.
Jenes erteilte schneller als der Noris und schneller als ein fliegender Pfeil zum Land und barg sich im
tiefen Hafen.

tum satus Anchisa cunctis ex more vocatis
victorem magna praeconis voce Cloanthum               
declarat viridique advelat tempora lauro,
Nachdem alle, wie es Brauch war, durch die laute Stimme des Ausrufers gerufen wurden, erklärt der Sohn von Anchises
Cloanthus zum Sieger und bekränzt seine Schläfen mit grünem Lorbeer

muneraque in navis ternos optare iuvencos
vinaque et argenti magnum dat ferre talentum.
und sie wünschen sich je drei Jungtiere als Geschenke für die Schiffe und er gibt ihnen Weine und ein großes Talent
Silber zu tragen.

ipsis praecipuos ductoribus addit honores:
Den Schiffsführern selbst fügt er besondere Ehren zu:

victori chlamydem auratam, quam plurima circum                
purpura maeandro duplici Meliboea cucurrit,
dem Sieger einen goldgeschmückten Mantel, um den breites meliböisches Purpur mit doppelten Mäander lief,

intextusque puer frondosa regius Ida
velocis iaculo cervos cursuque fatigat
und der königliche Knabe, der eingewebt wurde, macht schnelle Hirsche im Lauf mit dem Speer am belaubten Ida müde

acer, anhelanti similis, quem praepes ab Ida
sublimem pedibus rapuit Iovis armiger uncis;           
energisch, einem Keuchenden gleich, den der Adler, der Waffenträger Jupiters, mit gekrümmten Füßen hoch durch die Luft raubte

longaevi palmas nequiquam ad sidera tendunt
custodes, saevitque canum latratus in auras.
die hochbetagten Wächter strecken ihre Hände vergeblich zu den Sternen und das Bellen der Hunde tobt in die Lüfte.

at qui deinde locum tenuit virtute secundum,
levibus huic hamis consertam auroque trilicem
loricam,
Aber diesem, der durch seine Tüchtigkeit den Ort als zweites erreichte, überlässt er einen dreidrähtigen mit glatten Haken
zusammengefügten Brustpanzer aus Gold,

quam Demoleo detraxerat ipse               
victor apud rapidum Simoenta sub Ilio alto,
den er selbst als Sieger Demoleus beim reißenden Simois unter dem hohen Ilium entrissen hatte,

donat habere, viro decus et tutamen in armis.
er schenkt, um zu haben, für den Mann Schmuck und Schutzmittel im Kampf,

vix illam famuli Phegeus Sagarisque ferebant
multiplicem conixi umeris;
kaum konnten die angestrengten Diener Phegeus und Sagaris jenen Vielfachen auf den Schultern tragen,

indutus at olim
Demoleos cursu palantis Troas agebat.               
jedoch trieb der damit angekleidete Demoleus einst die herumgeirrten Trojaner im Lauf.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 18.11.2017, 09:57 
Lateiner

Registriert: 11.02.2010, 10:45
Beiträge: 11105
Wohnort: Franken
Victrix hat geschrieben:
hos successus alit: possunt, quia posse videntur.Der Erfolg nährt diese: Sie können, weil sie zu können glauben.


Hallo victrix,
ich will die Diskussion mal mit "alit" beginnen. Die Frage ist, wie wörtlich soll das Werk übersetzt werden? Sollte man hier nicht besser "fördern/beleben" übersetzen? Und videri heißt ja nicht glauben.

Evtl. sagt ja amicus62 noch ein Wort dazu,er ist der Fachmann und hat dich zu dieser Vorlage ermuntert, die ja prima ausgeführt hast.

Nur noch zwei Anmerkungen:
Victrix hat geschrieben:
klare Weine ausbeißen

Das soll wohl "ausgießen" heißen

Victrix hat geschrieben:
Reigen der Bereisen

Bereisen= Neriden?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 18.11.2017, 12:53 
Lateiner

Registriert: 11.02.2010, 10:45
Beiträge: 11105
Wohnort: Franken
Dann mach ich mal einen Vorschlag:

hos successus alit: possunt, quia posse videntur.
Der Erfolg fördert diese: Sie sind kräftig, weil sie kräftig zu sein scheinen.

et fors aequatis cepissent praemia rostris,
Und vielleicht hätten sie mit dem Schiffsschnabel gleichauf gelegen und die Belohnungen errungen,

ni palmas ponto tendens utrasque Cloanthus
fudissetque preces divosque in vota vocasset:
wenn Cloanthus, während er beide Hände zum Meer ausgestreckt hatte,
nicht ein Gebet ausgesprochen und die Götter zu Gelübden/ Versprechungen gerufen hätte:

'di, quibus imperium est pelagi, quorum aequora curro,
"Götter, die ihr die Herrschaft über das Meer habt, deren Wasser ich befahren,

vobis laetus ego hoc candentem in litore taurum
constituam ante aras voti reus,
euch werde ich frohen Mutes zur Lösung meines Gelübdes (reus voti?) verpflichtet
einen glänzenden Stier vor den Altären an diesem Strand hinstellen.

extaque salsos
proiciam in fluctus et vina liquentia fundam.'
Und ich werde Eingeweide in die salzigen Fluten werfen und klare Wein(e) ausgießen.

dixit, eumque imis sub fluctibus audiit omnis
Nereidum Phorcique chorus Panopeaque virgo,
Er sprach´s und ihn hörte tief unten im Meer der ganze Reigen der Neriden und des Phorcus und die
Jungfrau Panopea,

et pater ipse manu magna Portunus euntem
impulit:
Und Vater Portunus selbst stieß das fahrende Schiff mit starker Hand an:

illa Noto citius volucrique sagitta
ad terram fugit et portu se condidit alto.
Jenes enteilte schneller als der Südwind und als ein fliegender Pfeil zum Land und barg sich im
tiefen Hafen.

tum satus Anchisa cunctis ex more vocatis
victorem magna praeconis voce Cloanthum
declarat viridique advelat tempora lauro,
Nachdem alle, wie es Brauch war, durch die laute Stimme des Ausrufers gerufen worden waren, erklärt der Sohn von Anchises Cloanthus zum Sieger und bekränzt seine Schläfen mit grünem Lorbeer

muneraque in navis ternos optare iuvencos
vinaque et argenti magnum dat ferre talentum.
und sie wünschen sich je drei Jungstiere als Geschenke für die Schiffe und er gibt ihnen Weine und ein großes Talent Silber (zu tragen).

ipsis praecipuos ductoribus addit honores:
Den Schiffsführern selbst erweist er zusätzlich besondere Ehren:

victori chlamydem auratam, quam plurima circum
purpura maeandro duplici Meliboea cucurrit,
dem Sieger einen goldgeschmückten Mantel, um den breites meliböisches Purpur mit doppelten Mäander lief,

intextusque puer frondosa regius Ida
velocis iaculo cervos cursuque fatigat
und der königliche Knabe, der eingewebt war, macht schnelle Hirsche im Lauf mit dem Speer am belaubten Ida müde

acer, anhelanti similis, quem praepes ab Ida
sublimem pedibus rapuit Iovis armiger uncis;
energisch, einem Keuchenden gleich, den der Adler, der Waffenträger Jupiters, mit gekrümmten Füßen hoch durch die Luft vom Idagebirge raubte

longaevi palmas nequiquam ad sidera tendunt
custodes, saevitque canum latratus in auras.
die hochbetagten Wächter strecken ihre Hände vergeblich zu den Sternen und das Bellen der Hunde tobt in die Lüfte.

at qui deinde locum tenuit virtute secundum,
levibus huic hamis consertam auroque trilicem
loricam,
Aber diesem, der durch seine Tüchtigkeit den Ort als zweites erreichte, überlässt er einen dreidrähtigen mit glatten Haken zusammengefügten Brustpanzer aus Gold,

quam Demoleo detraxerat ipse
victor apud rapidum Simoenta sub Ilio alto,
den er selbst als Sieger Demoleus beim reißenden Simois unter dem hohen Ilium/ Troja entrissen hatte,

donat habere, viro decus et tutamen in armis.
er schenkt, (um zu haben), dem Mann Schmuck und Schutzmittel im Kampf,

vix illam famuli Phegeus Sagarisque ferebant
multiplicem conixi umeris;
kaum konnten die angestrengten Diener Phegeus und Sagaris jenen Vielfachen/ Vielteiligen auf den Schultern tragen,

indutus at olim
Demoleos cursu palantis Troas agebat.
jedoch trieb der damit angekleidete Demoleus einst die herumgeirrten/ flüchtenden Trojaner im Lauf.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 18.11.2017, 13:59 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 9720
dieter hat geschrieben:
hos successus alit: possunt, quia posse videntur.
Der Erfolg fördert diese: Sie sind kräftig, weil sie kräftig zu sein scheinen.


videntur = sibi videntur: weil sie scih einbilden/glauben kräftig zu sein

https://books.google.de/books?id=78E9AQ ... ur&f=false


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 18.11.2017, 14:33 
Lateiner

Registriert: 11.02.2010, 10:45
Beiträge: 11105
Wohnort: Franken
1:0 für victrix! Das scheint ja eine ganz besonders brisante Stelle zu sein. :shock:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 18.11.2017, 14:41 
Lateiner

Registriert: 17.11.2017, 16:29
Beiträge: 7
dieter hat geschrieben:
Victrix hat geschrieben:
hos successus alit: possunt, quia posse videntur.Der Erfolg nährt diese: Sie können, weil sie zu können glauben.


Hallo victrix,
ich will die Diskussion mal mit "alit" beginnen. Die Frage ist, wie wörtlich soll das Werk übersetzt werden? Sollte man hier nicht besser "fördern/beleben" übersetzen? Und videri heißt ja nicht glauben.

Evtl. sagt ja amicus62 noch ein Wort dazu,er ist der Fachmann und hat dich zu dieser Vorlage ermuntert, die ja prima ausgeführt hast.

Nur noch zwei Anmerkungen:
Victrix hat geschrieben:
klare Weine ausbeißen

Das soll wohl "ausgießen" heißen

Victrix hat geschrieben:
Reigen der Bereisen

Bereisen= Neriden?

Ja, da hatte ich wohl vergessen die Autokorrektur abzustellen, geschrieben und gemeint hatte ich natürlich ausgießen und Nereiden. Und auch sorry für den Doppelpost, da hatte ich mich beim ersten Posten leider vergessen anzumelden.

Fördern ist hier wohl die bessere Variante. Ich hatte alere nur noch mit ernähren und großziehen im Kopf. Dazu wie wörtlich es sein sollte: Ich will schon versuchen recht nahe am Text zu bleiben, besonders die grammatikalischen Strukturen versuche ich zu erhalten, allerdings soll natürlich auch die deutsche Übersetzung einigermaßen ansprechend sein, das ist für mich immer in bisschen ein schwieriges Abwägen.
Danke auf jeden Fall, Dieter, deine Korrektur hat mir schon sehr geholfen.
Eine Fragen hätte ich dennoch:
Kannst du mir erklären, wie man von reus voti zur Übersetzung zur Lösung meines Gelübdes verpflichtet kommt? Oder ist das als feste Wendung zu akzeptieren?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung Aeneis
BeitragVerfasst: 18.11.2017, 14:53 
Lateiner

Registriert: 11.02.2010, 10:45
Beiträge: 11105
Wohnort: Franken
Victrix hat geschrieben:
Kannst du mir erklären, wie man von reus voti zur Übersetzung zur Lösung meines Gelübdes verpflichtet kommt? Oder ist das als feste Wendung zu akzeptieren?

http://www.zeno.org/Georges-1913/A/reus?hl=reus
Ich stelle mir das so vor: Er hat ja vorher ein Votum abgelegt. Er hat den Göttern etwas versprochen, wenn er Sieger wird, also ist er an das Versprechen gebunden, er ist verpflichtet nach seinem Sieg das Versprechen einzulösen, also ist er zu Dank verpflichtet, wie du ja richtig, aber sehr frei übersetzt hast.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de