Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 02:37

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vesuvbrief
BeitragVerfasst: 06.09.2018, 17:28 
Lateiner

Registriert: 25.02.2018, 17:02
Beiträge: 3
Hey Leute,

ich wollte euch fragen ob ihr mir sagen könntet ob ich folgenden Text richtig übersetzt habe.

Erat Miseni classemque imperio praesens regebat. Nonum kal. Septembres hora fere septima mater mea indicat ei adparere nubem inusitata et magnitudine et specie. Usus ille sole, mox frigida, gustaverat iacens studebatque; poscit soleas, ascendit locum ex quo maxime miraculum illud conspici poterat.
Nubes - incertum procul intuentibus, ex quo monte (Vesuvium fuisse postea cognitum est) - oriebatur, cuius similitudinem et formam non alia magis arbor quam pinus expresserit. Nam longissimo velut trunco elata in altum quibusdam ramis diffundebatur, credo quia recenti spiritu evecta, dein senescente eo destituta aut etiam pondere suo victa in latitudinem vanescebat, candida interdum, interdum sordida et maculosa prout terram cineremve sustulerat.
Magnum propiusque noscendum ut eruditissimo viro visum. Iubet liburnicam aptari; mihi si venire una vellem facit copiam; respondi studere me malle, et forte ipse quod scriberem dederat. Egrediebatur domo; accipit codicillos Rectinae Tasci imminenti periculo exterritae (nam villa eius subiacebat, nec ulla nisi navibus fuga): ut se tanto discrimini eriperet orabat. Vertit ille consilium et, quod studioso animo incohaverat, obit maximo.
Deducit quadriremes, ascendit ipse non Rectinae modo sed multis (erat enim frequens amoenitas orae) laturus auxilium. Properat illuc unde alii fugiunt, rectumque cursum recta gubernacula in periculum tenet adeo solutus metu, ut omnes illius mali motus omnes figuras, ut deprenderat oculis, dictaret enotaretque.


Übersetzung:
Mein Onkel befand sich in Misenum wo er persönlich das Kommando über die Flotte hatte. Am 24. August meldet ihm ungefähr um die siebente Stunde meine Mutter, es zeige sich eine Wolke von ungewöhnlicher Größe und Gestalt. Er hatte sich gesonnt, kalt gebadet, dann im Liegen etwas zu sich genommen und studierte. Er forderte seine Sandalen und bestieg eine Anhöhe, von der aus man die sonderbare Erscheinung am besten beobachten konnte.

Die Wolke erhob sich - von welchem Berg, konnte man von weitem nicht eindeutig erkennen in einer Gestalt, die mit keinem Baum besser zu vergleichen war als mit einer Pinie. Denn sie schien auf einem sehr langen Stamm in die Höhe zu steigen und sich in einige Zweige zu verbreitern; wahrscheinlich, weil sie anfangs durch den frischen Druck in die Höhe stieg und sich dann, als jener nachließ, senkte oder sich durch ihre eigene Schwerkraft in die Breite ergoss. Sie war bisweilen weiß, bisweilen schmutzig und gefleckt, je nachdem ob sie Erde oder Steine mit sich führte.

Das war großartig und näher betrachtenswert für einen wirklich gebildeten Mann. Er lässt ein leichtes Schiff ausrüsten und stellt mir frei, ihn zu begleiten. Ich antwortete, ich wolle lieber studieren, und zufällig hatte er selbst mir etwas zu schreiben aufgegeben.

Eben trat er aus dem Haus, als er ein Schreiben von Rectina, der Frau des Cascus erhielt, die über die drohende Gefahr erschrocken war (denn ihr Anwesen lag am Fuß, des Vesuv und sie konnte nur zu Schiff fliehen); sie bat ihn, sie aus der so großen Gefahr zu retten.

Er ließ Vierdecker auslaufen und bestieg selbst ein Schiff, um nicht nur Rectina, sondern auch vielen anderen Menschen Hilfe zu bringen – die schöne Küste war ja dicht bevölkert.

Dorthin eilt er, von wo andere fliehen, und steuert in gerader Richtung auf die Gefahr zu, so furchtlos, dass er alle Veränderungen und Ausformungen jenes Unglücks, wie er sie wahrnahm, diktierte und aufzeichnen ließ.


Vielen Dank:)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vesuvbrief
BeitragVerfasst: 07.09.2018, 05:56 
Lateiner

Registriert: 11.02.2010, 10:45
Beiträge: 13508
Wohnort: Franken
Der Übersetzung von Gottwein kannst du schon trauen :x

http://www.gottwein.de/Lat/plin/plin06.php


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vesuvbrief
BeitragVerfasst: 07.09.2018, 06:06 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 10980
Larry999 hat geschrieben:
ich wollte euch fragen ob ihr mir sagen könntet ob ich folgenden Text richtig übersetzt habe.

Das war wohl als Witz gedacht?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vesuvbrief
BeitragVerfasst: 07.09.2018, 06:38 
Lateiner

Registriert: 11.02.2010, 10:45
Beiträge: 13508
Wohnort: Franken
Lege diesen Text auf keinen Fall in der Schule vor, der Lehrer bemerkt 100% den Betrug!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de