Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 22.06.2017, 19:25

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Agrippina die jüngere - Zweckehehn?
BeitragVerfasst: 31.10.2014, 11:00 
Lateiner

Registriert: 31.10.2014, 10:53
Beiträge: 2
Hallo miteinander :mrgreen:

Ich soll ein Referat über Agrippina die Jüngere halten und bin noch auf der Suche nach Originaltexten, die belegen sollen, dass Agrippina ihre Ehen wohl nur eingegangen ist, um ihre eigene Position zu verbessern.

Wer kann mir da weiterhelfen :?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31.10.2014, 12:48 
Lateiner

Registriert: 16.06.2012, 15:45
Beiträge: 615
Hallo Petra2,

Hilfe zur Selbsthilfe:
Am besten du besorgst dir (Bibliothek!) jeweils eine zweisprachige Ausgabe von Tacitus' "Annalen" und den "Kaiserviten" des Sueton; aber achte darauf, dass die Ausgaben auch ein "Verzeichnis der Eigennamen" in ihrem Anhang haben. Dort findest du unter "Agrippina minor" eine Auflistung aller Textstellen, die sich mit ihr befassen - so kannst du dir mehr Material verschaffen, als dir lieb ist ... :wink:

Im übrigen belegen diese Originaltexte gar nix! Tacitus verabscheute als Anhänger der Senatsaristokratie so gut wie alle Mitglieder des julisch-claudischen Kaiserhauses und Sueton war ein skandalsüchtiges Klatschmaul ... so hatten beide ihre subjektiven Gründe Agrippina nicht allzu gut aussehen zu lassen. Auf diese Problematik bei der Rezeption römischer Geschichtsschreibung solltest du in deinem Referat unbedingt hinweisen.
:)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31.10.2014, 18:46 
Lateiner

Registriert: 31.10.2014, 10:53
Beiträge: 2
Dankeschön :) Entschuldigung nochmal für den Flüchtigkeitsfehler in der Überschrift. Zu Tacitus politischer Gesinnung und den damit einhergehenden Problemen hab ich genügend Sekundärliteratur gefunden, nur zum Thema, warum man Suetons Aussagen nicht ganz trauen sollte, war leider nichts in der Bibliothek zu finden. Kann mir da jemand aushelfen :?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31.10.2014, 23:10 
Lateiner

Registriert: 16.06.2012, 15:45
Beiträge: 615
In Michael von Albrechts "Geschichte der römischen Literatur" findet du im Kapitel zu Sueton viele Literaturhinweise und Albrechts eigene Einschätzung in dieser Frage will ich hier kurz zitieren:

"Sueton ist grammaticus und sorgfältig registrierender Beamter. Die Auswahl des Materials richtet sich nicht nach der historischen, sondern nach der biographischen Bedeutsamkeit. Seine unkritische Vorliebe fürs Anekdotische folgt dem Zeitgeschmack, der das Sensationelle sucht; doch meidet er die rhetorische Aufmachung. Da Suetons Klatsch auf zeitgenössischen Quellen beruht, sind viele bereit, ihm größere Glaubwürdigkeit zuzugestehen als z. B. der Historia Augusta, die Wissenslücken durch Fälschungen ausfüllt. Vor allem gewährt uns Sueton Einblick in die Zustände am Kaiserhofe."
8)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de