Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 19.11.2018, 16:33

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: brauche hilfe zu caesar
BeitragVerfasst: 21.03.2007, 22:19 
Lateiner

Registriert: 21.03.2007, 22:16
Beiträge: 2
hallo,
folgendes muss ein referat zum Thema Zeit halten!
Ich muss den Text Caesar Liber IV 20-23 (http://www.thelatinlibrary.com/caesar/gall4.shtml) interpretieren und Ausdrücke zum Thema Zeit und Zeitmanagement heraussuchen!
Kann mir da jemand helfen, ich kann das nicht! Muss es aber gut machen um mein genügend zu bekommen!

lg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.04.2007, 12:58 
Lateiner

Registriert: 21.03.2007, 22:16
Beiträge: 2
ich stecke immer beim gleichen problem könnte mir jemand unter die arme greifen?

folgende Textstelle:

[20] Exigua parte aestatis reliqua Caesar, etsi in his locis, quod omnis Gallia ad septentriones vergit, maturae sunt hiemes, tamen in Britanniam proficisci contendit, quod omnibus fere Gallicis bellis hostibus nostris inde subministrata auxilia intellegebat, et si tempus anni ad bellum gerendum deficeret, tamen magno sibi usui fore arbitrabatur, si modo insulam adiisset, genus hominum perspexisset, loca, portus, aditus cognovisset; quae omnia fere Gallis erant incognita. Neque enim temere praeter mercatores illo adit quisquam, neque his ipsis quicquam praeter oram maritimam atque eas regiones quae sunt contra Galliam notum est. Itaque vocatis ad se undique mercatoribus, neque quanta esset insulae magnitudo neque quae aut quantae nationes incolerent, neque quem usum belli haberent aut quibus institutis uterentur, neque qui essent ad maiorem navium multitudinem idonei portus reperire poterat.
[21] Ad haec cognoscenda, prius quam periculum faceret, idoneum esse arbitratus C. Volusenum cum navi longa praemittit. Huic mandat ut exploratis omnibus rebus ad se quam primum revertatur. Ipse cum omnibus copiis in Morinos proficiscitur, quod inde erat brevissimus in Britanniam traiectus. Huc naves undique ex finitimis regionibus et quam superiore aestate ad Veneticum bellum fecerat classem iubet convenire. Interim, consilio eius cognito et per mercatores perlato ad Britannos, a compluribus insulae civitatibus ad eum legati veniunt, qui polliceantur obsides dare atque imperio populi Romani obtemperare. Quibus auditis, liberaliter pollicitus hortatusque ut in ea sententia permanerent, eos domum remittit et cum iis una Commium, quem ipse Atrebatibus superatis regem ibi constituerat, cuius et virtutem et consilium probabat et quem sibi fidelem esse arbitrabatur cuiusque auctoritas in his regionibus magni habebatur, mittit. Huic imperat quas possit adeat civitates horteturque ut populi Romani fidem sequantur seque celeriter eo venturum nuntiet. Volusenus perspectis regionibus omnibus quantum ei facultatis dari potuit, qui navi egredi ac se barbaris committere non auderet, V. die ad Caesarem revertitur quaeque ibi perspexisset renuntiat.
[22] Dum in his locis Caesar navium parandarum causa moratur, ex magna parte Morinorum ad eum legati venerunt, qui se de superioris temporis consilio excusarent, quod homines barbari et nostrae consuetudinis imperiti bellum populo Romano fecissent, seque ea quae imperasset facturos pollicerentur. Hoc sibi Caesar satis oportune accidisse arbitratus, quod neque post tergum hostem relinquere volebat neque belli gerendi propter anni tempus facultatem habebat neque has tantularum rerum occupationes Britanniae anteponendas iudicabat, magnum iis numerum obsidum imperat. Quibus adductis eos in fidem recipit. Navibus circiter LXXX onerariis coactis contractisque, quot satis esse ad duas transportandas legiones existimabat, quod praeterea navium longarum habebat quaestori, legatis praefectisque distribuit. Huc accedebant XVIII onerariae naves, quae ex eo loco a milibus passuum VIII vento tenebantur quo minus in eundem portum venire possent: has equitibus tribuit. Reliquum exercitum Q. Titurio Sabino et L. Aurunculeio Cottae legatis in Menapios atque in eos pagos Morinorum a quibus ad eum legati non venerant ducendum dedit. P. Sulpicium Rufum legatum cum eo praesidio quod satis esse arbitrabatur portum tenere iussit.
[23] His constitutis rebus, nactus idoneam ad navigandum tempestatem III. fere vigilia solvit equitesque in ulteriorem portum progredi et naves conscendere et se sequi iussit. A quibus cum paulo tardius esset administratum, ipse hora diei circiter IIII. cum primis navibus Britanniam attigit atque ibi in omnibus collibus eitas hostium copias armatas conspexit. Cuius loci haec erat natura atque ita montibus angustis mare continebatur, uti ex locis superioribus in litus telum adigi posset. Hunc ad egrediendum nequaquam idoneum locum arbitratus, dum reliquae naves eo convenirent ad horam nonam in ancoris expectavit. Interim legatis tribunisque militum convocatis et quae ex Voluseno cognovisset et quae fieri vellet ostendit monuitque, ut rei militaris ratio, maximeque ut maritimae res postularent, ut, cum celerem atque instabilem motum haberent, ad nutum et ad tempus D omnes res ab iis administrarentur. His dimissis, et VII ab eo loco progressus aperto ac plano litore naves constituit.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007, 19:59 
animi concitationis

Registriert: 04.12.2004, 14:04
Beiträge: 4181
Hi - etwa so?

http://land.salzburg.at/bgstjohann/akti ... ahrten.htm
http://www.mitopositano.it/de-bello-gallico-tedesco.htm
www.geschichte.uni-osnabrueck.de/projek ... nniens.pdf

http://www.klassphil.uni-muenchen.de/~w ... synt6.html

Exigua parte aestatis reliqua Caesar,
# nominaler abl. abs. (Partizip von sum, esse: fehlt in Klassik)
Als/Obwohl (mur mehr) ein geringer Teil des Sommers übrig war
# oder: Es blieb (nur mehr) ein kleiner Teil des Sommers übrig. (+ Punkt!)

____etsi in his locis,
________quod omnis Gallia ad septentriones vergit, maturae sunt hiemes,
# generelles Präsens (für alle Zeiten allgemein gültige Wahrheit)
____obwohl (konzessiv) in dieser Gegend (loca, locorum n: Gegend),
________weil sich ganz Gallien nach Norden erstreckt, die Winter frühzeitig/bald sind

tamen in Britanniam proficisci contendit,
bemüht er sich dennoch nach Britannien aufzubrechen,
# histor. Präsens (Sprecher verlegt seinen Standpunkt in Vgh., macht so Geschehen gegenwärtig)
# ODER histor. Perf.
____quod
________omnibus fere Gallicis bellis # abl. temporis
____hostibus nostris
____inde subministrata auxilia intellegebat # cum iterativum + aci + ESSE
# intelle_BA_t: wiederholendes/iteratives Imperf.
____weil er immer wieder bemerkte (+ AcI),
________dass in fast allen gallischen Kriegen
____unseren Feinden
____von dort (inde) Hilfstruppen/Hilfe zugeschickt worden waren/war

____et,
________si tempus anni ad bellum gerendum deficeret, # Konj. Imperf. > Irrealis praesentis
____tamen magno sibi usui fore arbitrabatur, # wiederholendes/iteratives Imperf.
________si modo insulam adisset,
________genus hominum perspexisset,
________loca, portus, aditus cognovisset.

____und,
________wenn die Jahreszeit zur Führung eines Krieges (ad bellum gerendum)
________~ um einen Krieg zu führen (Gerundiv; final) ausgehen/mangeln würde,
____glaubte er (+ aci) dennoch (tamen),
____dass es für ihn von großem Nutzen sein werde (fore = futurum esse),
# arbitrabatur (dep. + aci), sibi (= Caesar), usui esse: dativus finalis
________wenn er nur (modo) die Insel aufgesucht (ad-isset > ad-ire),
________den Menschenschlag in Augenschein genommen (per-spexisset > perspicio)
________und die Gegend, di Häfen und die Zugänge/Zugangsmöglichkeiten (acc. pl.)
________kennengelernt (cognovisset > cognosco)
________HÄTTE # Konj. Plquperf. > Irrealis der Vergangenheit
quae omnia fere Gallis erant incognita.
Denn all das (quae omnia) war den Galliern beinahe unkannt.

Neque enim temere praeter mercatores illo adit quisquam, # aktuelles Präsens
neque his ipsis
____quicquam praeter oram maritimam atque eas regiones,
quae sunt contra Galliam,
notum est. # aktuelles Präsens

Denn weder kommt (adit) irgendwer ohne Grund/unüberlegt (temere) dorthin (illo)
außer Kaufleuten (praeter mercatores),
noch ist diesen selbst (his ipsis)
irgendetwas (quicquam = quidquam + notum est)
außer der Meeresküste und diesen Gebieten,
die Gallien gegenüber (contra Galliam) liegen (sunt),
bekannt.

Itaque
vocatis ad se undique mercatoribus, # abl. abs. PPP > vorzeitig
# + abhängige Frage von: reperire poterat
neque quanta esset insulae magnitudo # Kjtv > gleichzeitig
neque quae aut quantae nationes incolerent,
neque quem usum belli haberent
aut quibus institutis uterentur,
neque
qui essent ad maiorem navium multitudinem idonei portus
reperire poterat. # iterativ/konativ (imperfectum de conatu)

Nachdem man also von überall her (undique) die Kaufleute zu ihm (ad se) gerufen hatte,
konnte er weder herausfinden (reperire poterat + indir. Frage),
wie groß die Größe der Insel wäre,
noch welche oder wie große Völkerschaften (dort) wohnen würden,
noch welche Kriegserfahrung (usum belli) sie haben würden
oder welcher Einrichtungen sie sich bedienen würden
noch welche Häfen (qui .. portus) für eine größere Anzahl von Schiffen geeignet wären.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: brauche hilfe zu caesar
BeitragVerfasst: 07.04.2010, 08:08 
Lateiner

Registriert: 07.04.2010, 08:02
Beiträge: 7
Ich brauche hilfe zu Caesar. Bellum Gallicum IV, 21.
Kann mir jemand einige Tipps geben, wie ich durch den Text vorankomme? Bitte.

Ad haec cognoscenda, prius quam periculum faceret, idoneum esse arbitratus C. Volusenum cum navi longa praemittit. Huic mandat ut exploratis omnibus rebus ad se quam primum revertatur. Ipse cum omnibus copiis in Morinos proficiscitur, quod inde erat brevissimus in Britanniam traiectus. Huc naves undique ex finitimis regionibus et quam superiore aestate ad Veneticum bellum fecerat classem iubet convenire. Interim, consilio eius cognito et per mercatores perlato ad Britannos, a compluribus insulae civitatibus ad eum legati veniunt, qui polliceantur obsides dare atque imperio populi Romani obtemperare. Quibus auditis, liberaliter pollicitus hortatusque ut in ea sententia permanerent, eos domum remittit et cum iis una Commium, quem ipse Atrebatibus superatis regem ibi constituerat, cuius et virtutem et consilium probabat et quem sibi fidelem esse arbitrabatur cuiusque auctoritas in his regionibus magni habebatur, mittit. Huic imperat quas possit adeat civitates horteturque ut populi Romani fidem sequantur seque celeriter eo venturum nuntiet. Volusenus perspectis regionibus omnibus quantum ei facultatis dari potuit, qui navi egredi ac se barbaris committere non auderet, V. die ad Caesarem revertitur quaeque ibi perspexisset renuntiat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: brauche hilfe zu caesar
BeitragVerfasst: 08.04.2010, 05:32 
animi concitationis

Registriert: 04.12.2004, 14:04
Beiträge: 4181
Hi ignotus!

eine bessere Interpunktion und Textaufteilung gibt es bei:

http://www.pascua.de/caesar-projekt/bg4/4-21.htm

http://www.gottwein.de/Lat/caes/bg4020.php (dt. Übersetzung)
http://www.sacred-texts.com/cla/jcsr/dbg4.htm (engl. Übersetzung)
http://www.forumromanum.org/literature/ ... llic4.html (lat./engl./franz. Übersetzung)

Bei Problemen einfach nachfragen!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: brauche hilfe zu caesar
BeitragVerfasst: 08.04.2010, 06:46 
Lateiner

Registriert: 07.04.2010, 08:02
Beiträge: 7
danke mellic... Aber ich bräuchte genau die Hilfe wie du first007 gegeben hast. Wäre nett, wenn du das könntest ;)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: brauche hilfe zu caesar
BeitragVerfasst: 08.04.2010, 10:36 
Lateiner

Registriert: 07.04.2010, 08:02
Beiträge: 7
@ mallic.

ich habe den Text übersetzt.. habe aber ein kleines Problem. Kannst du mal auf die Übersetzung mal schauen, und verbessern wenn Fehler drauf sind.

Aus dem Buch IV, 21.

dt. Übersetzung.

Er schickt C. Volusenus mit dem Kriegsschiffen in der Meinung, dass es geeignet wäre, diese zu erkunden, bevor sie sich einer Gefahr begaben. Diesem beauftragte er, um alles auszukundschaften und sobald wie möglich zu ihm zurückzukehren. Er selbst marschierte mit allen Gefährten zu den Morinus, weil von dort die Überfahrt nach Britanien am geringsten war. Hierhin ließ er aus allen Richtungen Schiffe von den benachbarten Gebieten un die Flotte zusammenkommen, die im Sommer zuvor für den Krieg gegen die Veneter gebaut worden war.
Da in der zwischenzeit sein Plan bekannt geworden und durch die Händler nach Britanien übermittelt worden war, kamen aus mehreren Stämmen der insel Gesandte zu ihm, die ihm die Stellung von Geiseln zusagten und sich der Herrschaft des römischen Volkes unterwerfen wollten. Cäsar hörte sie an, ermunterte sie freundlich und forderte sie auf, um in dieser Ansicht zu verbleiben. Dann schickte er sie in ihre Heimat; er gab ihnen Commius mit, den er selbst nach dem Sieg über die Atrebaten als deren König eingesetzt hatte und sowohl von dessen Tüchtigkeit als auch von dem Plan überzeugt war. Zudem hielt er ihn für einen ihm ergebenen Mann, dessen Ansehen in dieser Gegend sehr viel galt.
Dieser befahl und forderte auf, die Stämme aufzusuchen, die er erreichen konnte um sich unter dem Schutz des römischen Volkes zu stellen, und sich schnell zu melden, dass Cäsar selbst in kürze eintreffen werde.
Volumes betrachtete die ganzen Gebiete, so gut es einem Mann gelingen konnte, der nicht wagte, das Schiff zu verlassen und damit sich den Barbaren auszuliefern. Nach vier Tagen kehrte er zu Cäsar zurück und berichtete was er dort gesehen hatte.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: brauche hilfe zu caesar
BeitragVerfasst: 08.04.2010, 15:53 
animi concitationis

Registriert: 04.12.2004, 14:04
Beiträge: 4181
Hi ignotus ~ ungefähr

# ich nehme für Ind. Präs. in der Erzählung in der Übersetzung eine vergangene Zeit

Ad haec cognoscenda,
_ prius quam periculum faceret,
idoneum esse arbitratus C. Volusenum cum navi longa praemittit.

# haec = Neutrum Plural -> das/diese Dinge - jedenfalls keine 'Personen'
# ad + Gerundiv -> final
Um das zu erkunden,
# periculum facere alicuius rei: etw. versuchen, etw. probieren
_ bevor ER (facere_t) es versuchte / den Versuch/das Risiko (periculum) unternehme,
schickte er C. Volusenus
# arbitratus = part. perf. (coniunctum) des Deponens: arbitror -> aktiv "geglaubt habend" + AcI
# bei 'manchen' Perfektpartizipia von Deponentia kann man deren strenge Vorzeitigkeit verzichten
# AcI: idoneum esse - bezieht sich entweder auf die Erkundung oder auf Volusenus
in der Meinung, dass es/er (idone_um) geeignet wäre,
# cum navi longa = cum nave longa (Sg.)
mit einem Kriegsschiff voraus.

Huic mandat,
_ ut
__ exploratis omnibus rebus
_ ad se quam primum revertatur.

Diesen beauftragte er/trug er auf (+ abh. Begehr-/Wunschsatz mit 'ut', C. will ja was von ihm),
# nimm lieber 'dass'
_ dass er
# exploratis omnibus rebus (abl. abs. vorz.): nachdem alle Dinge ausgekundschaftet waren
__ nach (für Vorz.) Erkundung von allen Dingen ~ von allem
_ möglichst bald / sobald wie möglich (quam + Superlativ) zu ihm zurückkehre.

Ipse cum omnibus copiis in Morinos proficiscitur,
_ quod inde erat brevissimus in Britanniam traiectus.

# copiae, copiarium f: Truppen - socius, -i m: Verbündeter
# Völkernamen mit dt. Endung auf -er oder im lat. Nominativ
Er selbst marschierte mit allen Truppen zu den Morinern/Morini,
_ weil von dort (inde) die Überfahrt nach Britanien am geringsten/kürz(e)sten war.

Huc naves undique ex finitimis regionibus et,
_ quam superiore aestate ad Veneticum bellum fecerat,
classem iubet convenire.

Hierhin ließ er (iubet + AcI) aus allen Richtungen Schiffe von/aus den benachbarten Gebieten
und die Flotte zusammenkommen (convenire),
_ die (quam = classem) im Sommer zuvor für den Krieg gegen die Veneter gebaut hatte (fecerat).
# aktiv bleibt aktiv, Passiv kann man Aktiv übersetzen

Interim,
_ consilio eius cognito
_ et per mercatores perlato ad Britannos,
a compluribus insulae civitatibus ad eum legati veniunt,
_ qui polliceantur
__ obsides dare atque imperio populi Romani obtemperare.

_ Da in der Zwischenzeit sein Plan bekannt geworden
# Britannia - Britanni (bitte zwischen Land und Leute unterscheiden)
_ und durch die Händler zu den Britannier / den Bewohnern Britanniens übermittelt worden war,
kamen aus mehreren Stämmen der Insel Gesandte zu ihm,
# polliceor 2 Dep.: versprechen
# qui polliceantur: Konj. im Rel.satz; hier mit finalem Nebensinn (wozu?)
_ die <ihm> versprechen sollten (pollice_antur),
__ Geiseln zu stellen/geben und der Herrschaft/dem Befehl des römischen Volkes zu gehorchen (obtemperare).

_ Quibus auditis, # abl. abs. vorz.
liberaliter pollicitus hortatusque,
_ ut in ea sententia permanerent,
eos domum remittit

# Nachdem diese (quibus: relat. Anschluss) angehört worden waren
Nach ihrer Anhörung
und nachdem er <ihnen das> großzügig versprochen und <sie> aufgefordert hatte,
# pollicitus hortatusque: part. perf. (coniunctus) -> aktiv und vorzeitig
# hortor 1 Dep. + Begehr-/Wunschsatz
# ich fordere dich auf, das Fenster ZU schließen / dass du das Fenster schließt
# um = dass, damit, um zu = Finalsatz
# dass sie in dieser Ansicht verbleiben
_ in dieser Ansicht ZU verbleiben,
schickte er diese nach Hause (domum) zurück

et cum iis una Commium,
_ quem ipse
__ Atrebatibus superatis # abl. abs. vorz.
_ regem ibi constituerat,
__ cuius et virtutem et consilium probabat
__ et quem sibi fidelem esse arbitrabatur
__ cuiusque auctoritas in his regionibus magni habebatur,
mittit.

und zusammen (unâ) mit ihnen schickte er (mittit) Commius,
_ den er selbst
# nachdem die A. besiegt worden waren
__ nach dem Sieg über die Atrebaten/Atrebates
_ dort (ibi) als König eingesetzt hatte,
__ von dem er sowohl seine Tüchtigkeit als auch dessen Plan/Einsicht/Klugheit anerkannte/billigte,
# et quem sibi fidelem esse arbitrabatur (arbitor Dep. + AcI)
<und> von dem er glaubte (arbitrabatur), dass dieser (quem) ihm (sibi = Caesar) treu/ergeben sein ist
# = und der - WIE er glaubte - ihm ergeben ist
# = und der ihm nach seinem Glauben/Ansicht ergeben ist
und dessen Ansehen in diesen Gegenden viel galt.
# aliquid magni habere: etw. für teuer halten
# für etw. halten, + dopp. Akk., pro re für etw., Gen. pretii, + Dat.; häufig P. für etw. gehalten werden;

Huic imperat,
__ quas possit,
_ adeat civitates horteturque,
_ ut populi Romani fidem sequantur
_ seque celeriter eo venturum nuntiet. # venturum + esse

DieseM befahl er, # + Begehrsatz (hier ohne 'ut'), C. will ja was
_ dass er die Stämme
__ die (quas) er [erreichen] könne,
_ aufsuchen (adeat = coni. praes. zu: ad_eo, ad_ire) und <sie> auffordere,
# + Begehrsatz (hier mit 'ut')
# fides: Schutz, Obhut, Beistand
# in fidem alicuius venire/se conferre/se permittere sich unter jds. Schutz stellen
_ sich unter dem Schutz des römischen Volkes zu stellen
_ und zu melden (coni. nunti_et + AcI futuri/der Zukunft),
dass er (se = Caesar) schnell (celeriter) dorthin (eo) kommen werde (se ventur_um + esse).

Volusenus
_ perspectis regionibus omnibus, # abl. abs. vorz.
__ quantum ei facultatis dari potuit,
___ qui navi egredi ac se barbaris committere non auderet,
V. die ad Caesarem revertitur,
_ quaeque ibi perspexisset,
renuntiat.

Volusenus kehrte (revertor Dep.) am 5. Tag zu Caesar zurück,
_ nachdem man ~ er alle Gebiete gemustert/besichtigt hatte,
__ wie viel Gelegenheit (quantum + facultatis: der Gelegenheit) dem/diesem (ei) gegeben werden (dari: pass. inf. praes.) konnte (potuit),
___ der nicht wagte (auderet + inf.) aus dem Schiff zu steigen und sich (se) den Barbaren anzuvertrauen,
und (quae_QUE) er meldete (renuntio 1! + ind. Frage),
_ was/welche Dinge (QUAE_que) er dort habe/hätte.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: brauche hilfe zu caesar
BeitragVerfasst: 08.04.2010, 21:06 
Lateiner

Registriert: 07.04.2010, 08:02
Beiträge: 7
@ mallic... Danke sehr... hat mir sehr geholfen. ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: brauche hilfe zu caesar
BeitragVerfasst: 15.04.2010, 20:15 
Lateiner

Registriert: 07.04.2010, 08:02
Beiträge: 7
hallo.... ich brauche hilfe bei der kontrollierung des Textes Bellum Gallicum IV, 24. Ich schreibe morgen eine Arbeit über Cäsar. Kann mir jemand auf schnelle den Text durchkorrigieren, wenn nötig. Wäre sehr sehr nett, wenn jemand nocht heute es schaffen könnte...

Text:

Solbald die Barbaren den Plan der Römer durchschauten, schickten sie ihre Reiterei und Kreigswagen vorraus, die daran gewohnt waren sie in meisten Kämpfen einzusetzen. Sie hinderten und daran, die restlichen Truppen die uns nachfolgten mit den Schiffen hinauszugehen. Cäsar war durch diese Ursache/Sache in großer Schwierigkeit, weil die Schiffe wegen ihrer Ausmaße nur auf hoher See ankern konnten, und den Soldaten ihre Hände gebunden waren, weil sie durch die großen und schweren Waffen belastet waren aber auch diese unbekannten Gegende nicht kannten, sollten sie sowohl von den Schiffen herabspringen als auch auf dem Wasser Fuß fassen und mit den Feinden kämpfen (...um mit den Feinden zu kämpfen). Diese waren mit der Gegend wohlvertraut, befanden sich im Trockenen oder waren wenig in Wasser ohne belastende Waffen vorgerückt. Sie schleuderten/ warfen mutig ihre Lanzen und trieben ihre Pferde an, die an diese Kampfweise gewohnt waren.
Diese ganzen Sachen versetze die Unsrigen in Panik und da sie in dieser Art an Kampf völlig unerfahren (nicht kundig waren), gingen diese (sie) nicht mit derselben Lebhaftigkeit und Begeisterung vor, welche sie gewöhnlich zeigten, wenn zu Fuß gekämpft wurde.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de