Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 14:53

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 29.04.2017, 15:59 
Lateiner

Registriert: 24.01.2015, 21:37
Beiträge: 7
Hallo,
eine kurze Frage zu einem Konjunktiv:

"Iam navibus cinis incidebat, quo propius accederent, calidior et densior; ..."

hat jemand eine Idee, was dieser Konjunktiv da soll? Zuerst hat er mich auf die falsche Fährte gebracht (quo mit Komparativ+ Konjktv = ut eo..), aber "damit umso" geht in diesem Falle nicht, also muss es ja einfach heißen:

..., je (quo) näher sie herankamen, (desto -eo weggelassen) heißer und dichter (fiel die Asche);..

nur macht da der Konjunktiv keinen Sinn für mich, das sind doch normalerweise indikativische Sätze?

danke!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 29.04.2017, 20:31 
Lateiner

Registriert: 20.11.2016, 17:56
Beiträge: 299
Es könnte auch ein einfaches "umso" gemeint sein.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 29.04.2017, 21:32 
Lateiner

Registriert: 24.01.2015, 21:37
Beiträge: 7
Latin0201 hat geschrieben:
Es könnte auch ein einfaches "umso" gemeint sein.


das entspricht ja meinem "je" - erklärt allerdings nicht den Konjunktiv.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 30.04.2017, 09:42 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 8953
Meine Erklärung:
Es handelt sich um einen einfachen Irrealis, der die Gedanken des Onkels wiedergibt, der noch unschlüssig ist, was er machen soll. Kontext:

Schon fiel Asche auf die Schiffe, und zwar, je näher sie herankamen, desto heißer und dichter; Schon Lava und schwarze, angebrannte und im Feuer geborstene Steine; Schon eine plötzliche Untiefe; Schon durch einen Steinschlag die Küste unzugänglich.
Cunctatus paulum an retro flecteret, mox gubernatori ut ita faceret monenti ‚Fortes‘ inquit ‚fortuna iuvat: Pomponianum pete.‘ Er zögerte ein wenig, ob er nicht wenden lassen solle, dann rief er dem Steuermann, der ihm riet, es so zu machen, zu: Den Mutigen hilft das Glück, schleunigst zu Pomponianus.“

Man könnte übersetzen: ... je näher sie heranfahren würden, desto heißer und dichter würde sie werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 30.04.2017, 09:55 
Lateiner

Registriert: 20.11.2016, 17:56
Beiträge: 299
Wenn es ein Irrealis wäre, dann müsste der Verfasser des Textes es ja folglich als unwahrscheinlich eingeordnet haben, dass die noch weiter heranführen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 30.04.2017, 13:09 
Lateiner
Benutzeravatar

Registriert: 19.06.2016, 08:31
Beiträge: 78
In Relativsätzen tritt der Konj. Impf. zuweilen als sog. prospektiver Konj. auf (kurz erwähnt bei Hofmann/Szantyr, § 300 d, S. 561); zu übersetzen wäre: "je näher sie herankommen sollten".

_________________
Somnus agrestium / lenis virorum non humilis domos / fastidit umbrosamque ripam, / non Zephyris agitata tempe.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 30.04.2017, 13:20 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 8953
Zephyrus hat geschrieben:
In Relativsätzen tritt der Konj. Impf. zuweilen als sog. prospektiver Konj. auf (

Es liegt aber kein Relativsatz vor. Oder sehe ich da was nicht richtig?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 30.04.2017, 13:34 
Lateiner
Benutzeravatar

Registriert: 19.06.2016, 08:31
Beiträge: 78
Ich verstehe nicht ganz. Quo ist relatives Pronominaladverb und leitet einen Relativsatz ein. Das korrelative Demonstrativum eo ist ausgelassen. Wie fasst du den Satz auf?

_________________
Somnus agrestium / lenis virorum non humilis domos / fastidit umbrosamque ripam, / non Zephyris agitata tempe.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 30.04.2017, 13:45 
Lateiner

Registriert: 14.05.2012, 13:33
Beiträge: 8953
Stimmt, daran habe ich wegen dem fehlenden EO nicht gedacht. Dann sollte deine Erklärung wohl zutreffen. :D
Mir ist sowas noch nie untergekommen und ist sicher sehr selten. Wieder was gelernt.
Gratias tibi denuo ago maximas. :)

PS:
Ich denke, man könnte auch so übersetzen:

je näher sie kommen würden, desto ... würde sie. (die Asche)
Die Entscheidung steht in diesem Moment noch aus.(cunctatus)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Konjunktiv Plinius 6,16
BeitragVerfasst: 01.05.2017, 02:13 
Lateiner

Registriert: 24.01.2015, 21:37
Beiträge: 7
Danke! den prospektiven Konjunktiv hatte ich überhaupt nicht aufm Zettel, das scheint mir die plausibelste Variante.

Den Irrealis hatte ich selbst schon ausgeschlossen, da mir die Nicht-Wirklichkeit in diesem Zusammenhang zu stark vorkommt. Meinem Verständnis nach zögert (cunctatus) er auch erst, nachdem sie schon näher herangekommen und die Asche schon dichter und heißer gefallen ist (es fiel ja schon (iam) Lava schwarze Steine etc). Mit dem prospektiven Aspekt ist dies aber vereinbar...


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de