Latein Forum
http://forum.latein24.de/

Urheberrechte an Texten und ihren möglichen Übersetzungen?!
http://forum.latein24.de/viewtopic.php?f=6&t=12701
Seite 1 von 1

Autor:  Praesi [ 13.06.2013, 11:18 ]
Betreff des Beitrags:  Urheberrechte an Texten und ihren möglichen Übersetzungen?!

Mich beschäftigt folgende Frage:

Ist es legal, dass man z.B. eine Übersetzung aller Bornemann Lese- und Übungstexte veröffentlicht oder beinhaltet das Urheberrecht ebenfalls die möglichen Übersetzungen?
Das man die originalen Texte nicht veröffetnlichen darf, das ist mir klar. Aber eine Übersetzung ist doch eine eigenständige Leistung, oder?
Das gleiche Frag ich mich bzgl. der gängigen Schulbuchtexte und Aufgaben.
Kennt sich da einer aus?

p.s.: Ich will hier nicht die Forums-Politik hinterfragen. warum keine Schulbuchtexte gepostet werden, ist mir klar, will man doch, dass die Schüler lernen und nicht stumpf abschreiben. :)

Autor:  dieter [ 13.06.2013, 11:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Urheberrechte an Texten und ihren möglichen Übersetzunge

Der Administrator ist in dieser schwierigen Frage bezüglich des Urheberreches mit den Verlagen im Gespräch. Eine endgültige Klärung ist leider noch nicht erfolgt. :(

Autor:  B4St1adFuN [ 13.06.2013, 13:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Urheberrechte an Texten und ihren möglichen Übersetzunge

Auch die Übersetzungen sind urheberrechtlich geschützt:

Vgl. http://www.juraforum.de/forum/aktuelle- ... gen-343328


Zitat:
Dem Schüler steht ein Recht zum Einstellen der eigenen Übersetzungen ins Internet nicht zu. Zwar entsteht durch die Übersetzung ein Bearbeiterurheberrecht gem. § 3 Satz 1 UrhG, dieses ist jedoch lediglich ein vom Hauptwerk abhängiges Urheberrecht. Es enthält insbesondere nicht die Befugnis, die Bearbeitung ohne Befugnis des Inhabers der Urheberrechte am Hauptwerk zu verwerten, namentlich durch öffentliche Zugänglichmachung gem. § 19a UrhG (vgl. Bullinger, in Wandtke/Bullinger, UrhG, München, 2009, § 3 Rn. 21).


Zu der Problematik, inwieweit auch Einzelsätze darunterfallen, äußern sich noch nicht einmal die Verlage.

Autor:  Praesi [ 13.06.2013, 15:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Urheberrechte an Texten und ihren möglichen Übersetzunge

Ok. Bei den Texten der alten Römer ist aber kein Problem mehr, da das Urherberrecht darauf ja längst verfallen ist. Oder handelt es sich hierbei um eine gesetzliche Grauzone?

Das mit den Schulbuchtexten finde ich extrem nervig.
Mal so argumentiert: Wenn eine Übersetzung nicht merh als eine Interpretation eines Textes darstellt, dann dürfte man im Internet nicht ein mal Interpretationen von Sach- oder Prosatexten veröffentlicht werden.

Autor:  B4St1adFuN [ 13.06.2013, 19:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Urheberrechte an Texten und ihren möglichen Übersetzunge

Von lateinischen Originaltexten kannst du soviele Übersetzungen ins Internet stellen, wie du möchtest :)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC+01:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/