Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 21.08.2017, 14:50

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klassische Philologie studieren?
BeitragVerfasst: 24.01.2015, 22:41 
Lateiner

Registriert: 24.01.2015, 21:57
Beiträge: 13
Salvete!

Als Neuling im Forum möchte ich mich im voraus für jeden Verstoß entschuldigen.

Nun aber zur Frage: Wie im Betreff steht, denke ich ernsthaft über ein Studium der klassischen Philologie nach. Zur Zeit besuche Ich die 12 Klasse. Latein wird bei uns ab der 8. Klasse unterrichtet. Was man für das Studium braucht (sehr viel Fleiß und Geduld und vor allem Interesse) ist mir zwar bekannt, jedoch ist da ein kleines Problem. Da wir eine Gesamtschule sind und gerade unser Latein Kurs überwiegend (leider) aus sehr faulen und vor allem desinteressierten Schülern besteht, ist Latein leider komplett im Rückstand, als Abiturfach absolut undenkbar und unser Lehrer hat sogar die Grammatik auf ein weiteres gekürzt (Demonstrativpronomen Hic/Haec/Hoc, Idem aedam/idem, Indefinitpronomen Quidam/quaedam/quiddam und das Futur 2 wurden einfach weggelassen). Zwar habe ich mir diese Sachen so gut es geht selbst angeeignet, aber da hört das Straucheln leider nicht auf. Die Übersetzungspraxis ist bei uns auch im meilenweiten Rückstand. Die einzige Lektüre die wir bis jetzt durchgesprochen haben war Ovids Ars Amatoria. Das persönliche Entsetzen bekam ich bei einer Klausur wo mich mein Sitznachbar fragte, was denn sim sei :x So viel zu unseren leider katastrophalen Niveau. Der nächste Autor mit dem wir uns befassen, soll Cornelius Nepos werden (der auch nicht gerade anspruchsvoll sein soll). 15 Punkte in diesem Kurs machen mich in keinster Weise stolz.


Jetzt ist meine Frage: Mir macht das übersetzen wirklich großen Spaß und zumindest Ovids Hintergrundgedanke bei manchen Text/Gedicht finde ich doch sehr interessant und tiefgründig. Kann ich es trotzdem wagen ein Studium der Klassische Philologie (Schwerpunkt Latinistik) anzustreben? Kann man solche Lücken als Autodidakt ausgleichen?

_________________
Errare humanum est


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Klassische Philologie studieren?
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 16:35 
Lateiner

Registriert: 07.04.2015, 16:07
Beiträge: 5
Salve :)

ich bin auch neu hier und versuche mal dir einen Rat zu geben.

Also, erstmal finde ich es schlimm, was bei euch abgeht...da komme ich mir ja schon richtig verwöhnt vor mit meinem mittlerweile sechstem Jahr ausgezeichnetem Latein (bin an einem altsprachlichen Gymnasium). Ich mache diesem Jahr mein Latinum und schaffe mit Glück eine 1- (bin noch in der zehnten Klasse und da gibt's noch keine Punkte). Allerdings war meine letzte Übersetzung eine 1+ ;)
Übersetzt haben wir bisher Caesar (De Bello Gallico), Ovid (Metamorphoses), Thomas Morus, Cicero (Pro Milone) und jetzt kommt dann Seneca - in der Oberstufe dann vermutlich Sallust, Vergil etc.

Na ja, ich will auch Latein studieren, auf Lehramt. Erstmal finde ich es super, dass du es dir selbst angeeignet hast, mit entsprechender Disziplin schaffst auch du das Studium! :)
Was wäre denn dein Zweitfach? Und erhältst du mit dem Abitur dein Latinum? Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass du parallel zum Studium dein Graecum absolvieren musst. Ich erhalte es beispielsweise mit dem Abitur, da ich dann bereits 5 Jahre Altgriechisch gelernt haben werde (didicero, Futur II ;-) )...also das musst du auch "wollen", um Latein zu studieren.

Wenn du möchtest, kannst du dich gern bei mir melden, dann kann ich dich in Latein unterstützen :)

LG, Latina98

_________________
Accidit in puncto, quod non speratur in anno.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Klassische Philologie studieren?
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 17:18 
Lateiner

Registriert: 11.02.2010, 10:45
Beiträge: 9514
Wohnort: Franken
Hallo Latina 98: Wir können hier im Forum tüchtige Latinas brauchen und würden und freuen, wenn du dich in den Foren Latein-Deutsch und Deutsch-Latein engagieren würdest.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Klassische Philologie studieren?
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 17:46 
Lateiner

Registriert: 07.04.2015, 16:07
Beiträge: 5
dieter hat geschrieben:
Hallo Latina 98: Wir können hier im Forum tüchtige Latinas brauchen und würden und freuen, wenn du dich in den Foren Latein-Deutsch und Deutsch-Latein engagieren würdest.


Okay, super :)
Aber: Wo finde ich diese Foren? ;)

Mit Latein-Deutsch sind jetzt Übersetzungen gemeint, oder?

_________________
Accidit in puncto, quod non speratur in anno.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Klassische Philologie studieren?
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 18:32 
Lateiner

Registriert: 11.02.2010, 10:45
Beiträge: 9514
Wohnort: Franken
http://forum.latein24.de/
Das erste Forum dürfte für dich interessant sein, da kannst du mal schaun, was so alles gefragt wird. :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Klassische Philologie studieren?
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 21:58 
Lateiner

Registriert: 24.01.2015, 21:57
Beiträge: 13
Zuerst vielen Dank für die Antwort und den Rat.

Zu deiner Fragen nachdem Zweitfach: Da ich die englische Sprache sogar noch mehr liebe als die Lateinische, fällt meine Wahl klar auf Englisch. Das mir dies wahrlich keine rosigen Berufsaussichten im Bereich Lehramt gibt, ist mir klar, doch ich lebe in NRW wo man damit, wenn das Zweitfach stimmt, durchaus noch eine Stelle bekommen kann.

Latina98 hat geschrieben:
Und erhältst du mit dem Abitur dein Latinum
: Ja jeder Schüler der Latein bei uns bis zur 12 Klasse durchgängig hatte und besser als 4- steht, erhält sein Latinum. Ich werde Latein auch in der 13. behalten.

Das Thema Graecum: Es ist mir bekannt. Ich weiß es wird kein Zuckerschlecken aber ich halte es für machbar, auch wenn Griechisch etwas anspruchsvoller als Lateinisch ist (wobei es mit Sicherheit auch Interessant sein dürfte)

Anbei: Ich würde Latein in Bochum studieren. Den Eingangstest für die Veranstaltungen "Syntax1" und "Prosa 1" habe ich mir schon in verschiedenen Varianten angesehen. (Objekt ist hauptsächlich die Morphologie. Übersetzungen sind eher weniger gefragt.) Dieser erschien mir durchaus machbar, wobei ich, zugegebener Maßen, trotzdem vorher noch ein paar Übungen machen würde.


Latina98 hat geschrieben:
Wenn du möchtest, kannst du dich gern bei mir melden, dann kann ich dich in Latein unterstützen
Das, so wie jede andere Hilfe, nehme ich gerne in Anspruch :D


Achja es ist schön zu hören, dass jemand das höhere Niveau mal nicht als Qual sieht ;) In welchen Bundesland lebst du eigentlich? Versteh mich bitte nicht falsch, aber das hört sich so sehr nach Bayern an. :P Hier in NRW sterben die Altsprachlichen Gymnasien leider aus. An der Stelle übrigens Respekt zu deiner Leistung, ich schätze die 1+ bei uns wäre eine 3 bei euch :lol:


Nochmals vielen Dank für die Hilfe. Ich denke ich werde dieses Unterfangen weiter anstreben :)

_________________
Errare humanum est


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Klassische Philologie studieren?
BeitragVerfasst: 20.03.2017, 21:15 
Lateiner

Registriert: 24.01.2015, 21:57
Beiträge: 13
Salvete omnes.

Nach nun 2 Jahren melde ich mich in diesen sehr angestaubten Threat zu Worte und möchte denen, die das hier lesen, weil sie Interesse an einen Lehramtsstudium Latein (oder MA Klass Phil) haben gerne eins zu Rate geben: Probiert es ruhig aus bzw. einfach machen! :D


Angesichts der damaligen schulischen Misstände, die wie ich von anderen Kommilitonen erfahren durfte, längst kein Einzelfall mehr sind, lernt man leider längst nicht alles mehr in der Schule, was man für einen Einstieg in dieses Studium braucht. Oft kommen auch gar keine Kurse mehr zustande, die sich über das Latinum hinaus erstrecken, weshalb es für viele nach der 10 oder 11 Klasse heißt: Abschied nehmen.

Es sei gleich vorweg genommen, dass euch das besonders im ersten Semester ein großer Nachteil sein wird. Ich will es auch nicht beschönen, damit es überhaupt funktionieren kann, solltet ihr schon vor dem ersten Semester etwas lernen, denn die Formenlehre muss komplett sitzen sonst wird insbesondere die Stil/Syntax-Übung zur Höllenqual wo man von Deutsch auf Latein übersetzen muss. Auch schadet ein Grundwortschatz nicht, wobei man hier natürlich auch den Rückstand aufholen kann.

An der Uni-Bochum z.B. werden diese Voraussetzungen durch einen Eingangstest geprüft, bei dem oben genanntes abgefragt wird. Aber selbst wenn die Uni, an die ihr gehen wollt, so etwas nicht hat, solltet ihr besser zu sehen, dass die grundlegende Grammatik sitzt.

Wenn ihr euch darum gekümmert habt, steht dem ganzen eigentlich auch wenig im Wege. Durch die Stilübung wird die Grammatik und das Sprachgefühl eingearbeitet und in der Grundlagenübung für die Übersetzung... naja das kennen die meisten schon aus der Schule. Es sei vorweg gesagt, dass Startschwierigkeiten hier ganz normal sind und kein Grund zur Sorge. Das mag sich Dumm anhören aber es ist so. Gerne sinne ich hier auf alte Fragen zurück, die ich mal zu verschiedenen Übersetzungen in diesen Forum noch zu Schulzeiten gestellt habe :lol:

Wenn man nur alle Texte mit Sorgfalt und Eigenständig (Internet Übersetzungen sind Tabu!) bearbeitet und den Dozenten Aufmerksamkeit schenkt, wird man irgendwann Fortschritte machen, persönlich habe ich diese Leider erst kurz vor Ende des Semesters gemerkt aber sie waren deutlich. Daher sag ich gerne, macht euch da nicht ins Hemd, selbst wenn die Grundlagenübung beim ersten mal nicht klappt wichtig ist der Spaß bei der Sache, denn dann bleibt man auch dran.


Last but not least: Wer Latein mag und wirklich Fleißig (sehr Fleißig) ist wird dieses Studium lieben. Regelmäßiges Vokabeln lernen ist Pflicht (sonst nützen euch alle Übersetzungskünste in der Klausur nichts) und ihr solltet euch auch früh mit Griechisch anfreunden (was mit genug Fleiß und regelmäßigen Üben gar nicht soooo schlim ist wie viele sagen :wink: ). Wenn euch das aber alles nicht Stört und ihr euch dennoch für dieses Studium interessiert, lasst euch ruhig darauf ein :wink:



(Dieser kleine Erfahrungsbericht geht aus meinen ersten doch sehr anstrengenden aber erfolgreichen Semester hervor.)

_________________
Errare humanum est


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de